info@rsc-niedermehnen.de

10 Titel in Stuttgart vergeben

10 Titel in Stuttgart vergeben

SportKultur Stuttgart hatte in der Sporthalle Obertürkheim die Baden-Württembergischen Kunstrad- und Einradfahrer/innen der Elite zu Gast. In 10 Disziplinen ging es in 52 Starts um die Landesmeistertitel 2015 und um die Startberechtigung bei den DM Halbfinals im September. Sieben Mal standen Sportlerinnen und Sportler aus Württemberg auf dem obersten Siegertreppchen, drei Meistertitel gingen nach Baden.

Im Einer-Kunstfahren der Männer zeigte Moritz Herbst (RSV Wendlingen) mit ausgefahrenen 187,00 Punkten eine starke Kür und unterstrich seine Ambitionen in Lübbecke wieder das DM Finale der besten Vier zu erreichen. Bestätigen und stabilisieren Carolin Brauchle (RMSV Bad Schussenried) und die letztjährige DM Zweite Viola Brand (RSV Unterweissach) im Einer-Kunstfahren der Frauen ihre ausgefahrenen Ergebnisse von 169,32, bzw. 169,02 Punkten, ist für beide das DM-Finale möglich. Gleiches gilt für Teresa Fröschle / Nina Stapf (RKV Denkendorf) im Zweier der Frauen und Serafin Schefold / Max Hanselmann (RV Öhringen) im Zweier der offenen Klasse.

In der wichtigsten Mannschaftsdisziplin, dem 4er Kunstradfahren der Frauen, siegte das Team vom RMSV Edelweiss Aach mit einem Ergebnis von 194,75 Punkten. Lösen der RKV Denkendorf (159,04 Punkte) und der RMSV Edelweiss Aach (151,65 Punkte) im 6er Kunstradfahren der offenen Klasse bei den Halbfinals ihr DM-Ticket, haben sie in Lübbecke durchaus Medaillenchancen. Auch die 4er Einrad-Teams der Frauen RC Oberesslingen, RKV Denkendorf, RMSV Edelweiss Aach und in der offenen Klasse vom RV Georgia Reichenau sowie die 6er Einrad-Teams RMSV Edelweis  Aach, KRS Rebland Varnhalt und RKV Denkendorf sollten die DM Qualifikation schaffen und gehen in Lübbecke nicht chancenlos an den Start.

Hans-Joachim Albrecht