info@rsc-niedermehnen.de

Alle Punkte gingen an die Gegner

Alle Punkte gingen an die Gegner

Das Coaching von Helmut Wankelmann auf dem 2. Spieltag der U15-Radballer half wenig, denn in der Niedermehner Sporthalle überließen die drei RSC Duos den Gastmannschaften alle Punkte. Mit 7 Siegen sind dagegen Perk / Roerkohl (Münster I) in die Saison gestartet. Sie freuten sich insbesondere über ihre Siege gegen Suderwich (4:0) und Iserlohn (3:2), übernahmen die Tabellenführung und hoffen, dass es so weiter geht.

Überhastete Angriffsaktionen, Fehlpässe und große Mängel in der Spielgestaltung prägten dagegen die Spiele der RSC Mannschaften. Zudem eröffneten Unsicherheiten im Abwehrbereich den Gegnern immer wieder Chancen, die auch genutzt wurden.

„Speziell die vielen Fehlpässe sind mir unangenehm aufgefallen und so viele Ballverluste und individuelle Fehler darf man sich einfach nicht erlauben. Das Spiel ohne Ball muss besser werden und die Abstimmung ist auch längst nicht optimal. Die Spiele haben klar gezeigt, wo wir in der kommenden Trainingswochen ansetzen müssen, “ war die Aussage von Helmut Wankelmann über die Leistungen der U15.

Magnus Krämer / Malte Hegerfeld (RSC I) spielten gegen St. Hubert (5:0/kampflos), Suderwich (1:5) und Münster II (1:4).
Friedrich Fortriede / Robin Nitschke (RSC II) spielten gegen Münster (1:3), Iserlohn (0:8) und Suderwich (0:4).
Jonas Oehler / Patrick Kläne (RSC III) spielten gegen Münster II (1:5), Münster (0:5) und St. Hubert (5:0/kampflos).

Zum Oktober Spieltag reisen die RSC U15 nach Iserlohn.

Hans-Joachim Albrecht