info@rsc-niedermehnen.de

DM Vorschau Radball Meisterrunde – Verteidigt der SV Eberstadt seinen DM Titel?

DM Vorschau Radball Meisterrunde – Verteidigt der SV Eberstadt seinen DM Titel?

Drei Mal in Folge hat das Duo Jens Krichbaum und Marco Rossmann vom SV Eberstadt den Deutschen Meistertitel im Radball gewonnen. Da Rossmann vom Rad gestiegen ist und jetzt hauptberuflich als Referent für Jugend- und Hallenradsport beim Bund Deutscher Radfahrer arbeitet, geht Krichbaum die Titelverteidigung in Lübbecke mit seinem neuen Partner Roman Müller an. Aufgrund der in dieser Saison gezeigten Leistungen, Sieg beim Deutschland-Pokal, Zweiter bei der Europameisterschaft und Dritter der Bundesliga-Runde keine unlösbare Aufgabe.

Im neunten Anlauf soll es endlich gelingen! Matthias König und Uwe Berner vom RV Gärtringen haben fast alles gewonnen was es zu gewinnen gibt. Sie wurden Weltmeister (2010), holten je zweimal den Gesamt World-Cup und den Europa-Cup – nur der DM Titel fehlt noch in ihrer Sammlung. In Lübbecke soll es endlich klappen, zumal König / Berner sich in diesem Jahr bei den World-Cups und bei den „Final-Five“ Turnieren, sie gewannen in Straubing, stark vorgestellt haben.

Auch André und Manuel Kopp (RVS Obernfeld) wollen ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden. Drei Jahre in Folge stand man als Zweiter oder Dritter auf dem Sieger-Treppchen und nun wollen die Kopps endlich einmal ganz oben stehen. Die Mannschaft aus dem Eichsfeld erzielte in diesem Jahr gute Ergebnisse bei den World-Cup Turnieren, beim Deutschland-Pokal und beendete die Bundesligarunde als Erster und führt die WM Qualifikation an. Mit 160 Rankingpunkten hat RVS Obernfeld auch das Trikot des World-Cup-Leaders übernommen.

Vierte im Bunde der möglichen Deutschen Meister sind Gerhard und Bernd Mlady (RMC Stein). Die beiden Cousins haben in den letzten Jahren mehrfach bewiesen, dass sie sich im Kreis der besten deutschen Mannschaften durchsetzen können. Der Sieg beim Deutschlandpokal 2014 und der diesjährige 2. Platz in der Bundesliga sind der beste Beweis. Mit einem 4:3 Sieg über die Schweizer Vizeweltmeister Roman Schneider und Dominik Planzer gewannen sie am letzten Wochenende in St. Gallen ein World-Cup-Turnier. Zuvor hatten sie in der Vorrunde schon die österreichischen Weltmeister Schnetzer / Bröll mit 7:4 Toren besiegt.

Als Außenseiter reisen Daniel Endruweit und Heiko Cordes (RC Iserlohn) nach Lübbecke. Für die Aufsteiger aus dem Sauerland ist die Teilnahme am Finalturnier schon ein großer Erfolg. In der abgelaufenen Bundesligarunde waren sie ein unangenehmer Gegner für die Top-Mannschaften. Beim letzten „Final-Five“ spielten sie gegen Gärtringen und Eberstadt unentschieden und verloren nur knapp gegen Stein. Ein Grund mehr für die Favoriten, die Iserlohner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Neben Meistertrikot und Medaillen geht es beim Finalturnier in der „Merkur-Arena“ vor allen Dingen auch um die Fahrkarten zur Weltmeisterschaft in Malaysia. 12, 8, 6, 4 und 1 Punkte gibt es noch zu verteilen und das gibt dem Turnier zusätzliche Würze. In der Wertung führt Obernfeld (23 Pkt.) vor Eberstadt (21 Pkt.), Stein (18 Pkt.), Gärtringen (18 Pkt.) und Iserlohn (9 Okt.)

Noch haben es die ersten vier Teams der Tabelle selbst in der Hand, sich das Startrecht für die WM in Malaysia zu sichern. Um die Meistertrikots wird zunächst im Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt, die beiden besten Vertretungen bestreiten in der Finalveranstaltung das Endspiel.

Gewinnen wird in Lübbecke die Mannschaft, die mit dem auseinander gezogenen Spielplan am besten zurechtkommt, sich auf ihre eigenen Stärken besinnt, gut vorbereitet ist und sich von äußeren Umständen nicht beeinflussen lässt. Um am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, gehören auch die richtige Tagesform und das Quäntchen Glück dazu.

Radball Meisterrunde am Samstag, 17. 10. 2015

09:15 – 10:45 Uhr Vorrunde Spielfläche 1
12:00 – 13:00 Uhr Vorrunde Spielfläche 1
14:15 – 15:30 Uhr Vorrunde Spielfläche 1
ab 16:30 Uhr Finale um Platz 3
Finale um Platz 1 Spielfläche 1
Spielfläche 1

Hans-Joachim Albrecht