info@rsc-niedermehnen.de

Drei Siege zum Saisonauftakt in Wetzlar

Drei Siege zum Saisonauftakt in Wetzlar

Neun Punkte standen auf der Agenda von Jacqueline Kanning und Maren Struckmann (RSC Niedermehnen) und genauso viele standen nach dem ersten Spieltag in Wetzlar auch zu Buche. Keine Frage, der erste Spieltag in der 2. Radpolo-Bundesliga hätte aus Sicht der RSC-Frauen kaum besser laufen können. So war es für das RSC-Duo ein wichtiger erster Schritt zur Teilnahme an der Bundesligaaufstiegsrunde, die im Rahmen der Deutschen Meisterschaft im Oktober in Moers ausgetragen wird.

Erster Tabellenführer ist Bundesligaabsteiger RKB Halle (Anja Bredemeier / Melanie Riecke), der alle 12 möglichen Punkte verbuchen konnte, darunter auch einen „Dreier“ beim 5:2 Sieg gegen das RSC-Duo. In diesem Spiel hatten die RSC Frauen in der Anfangsphase gleich Pech bei zwei Lattentreffern. Besser machten es Bredemeier / Riecke die mit einem Doppelschlag in Führung gingen und diese bis zum Schluss nicht mehr abgaben.

Gegen die Liganeulinge aus Colbitz (Sachsen-Anhalt) landeten Kanning Struckmann zwei ungefährdete Siege. Gegen die erste Mannschaft gab eine schnelle 3:0 Führung zu Spielbeginn Sicherheit. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: das RSC-Duo dominierte und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Das Endergebnis von 10:1 war so auch in der Höhe verdient.

Nach einer deutlichen Führung gegen Colbitz II ließ es das RSC-Duo nach dem Seitenwechsel deutlich ruhiger angehen, schaltete zwei Gänge zurück und verwaltete das Ergebnis. Die Anschlusstreffer in den letzten Minuten kamen viel zu spät, um dem Spiel noch einmal eine Wende geben zu können. Nach 14 Minuten stand ein 9:6 für Niedermehnen auf der Anzeigetafel. Einen kampflosen Sieg gab es zudem noch gegen Frellstedt III, da die Mannschaft aus beruflichen Gründen nicht antreten konnte.

„Wir sind froh, dass wir den Auswärtsspieltag mit einem positiven Ergebnis abschließen konnten. Es war ein gelungener Spieltag, die Mannschaft hat die Vorgaben gut umgesetzt und sich am Ende mit vielen Toren auch belohnt. Weil wir in der letzten Saison viele Großchancen nach Standardsituationen ausgelassen haben, hat Jacqueline heute einen neuen Poloschläger getestet. Mit Erfolg, denn sie verwandelte fast alle Viermeter sicher, “ so Trainer Werner Struckmann abschließend.

Der nächste Spieltag der Liga findet am 20. Februar in Kamen-Methler statt. Auf dem Spielplan stehen für den RSC Niedermehnen die Partien gegen Wetzlar II, Naurod, Methler und Methler II.  Die heimischen Fans haben beim Spieltag am 09. April in der Leverner Sport- und Festhalle Gelegenheit die Mannschaft anzufeuern.

2. Bundesliga Radpolo Frauen

Sp. Tore Pkt.
1 RV Halle 4 30 : 5 12
2 RSV Seeheim II 4 19 : 7 12
3 RKB Wetzlar II 3 21 : 6 9
4 RSC Niedermehnen 4 26 : 12 9
5 RSV Kostheim II 3 22 : 9 9
6 RSV Seeheim 4 18 : 13 7
7 RV Methler 4 15 : 15 4
8 HSV Colbitz II 4 14 : 25 3
9 RVW Naurod 3 13 : 23 0
10 RSV Frellstedt III 3 0 : 15 0
11 RV Methler II 4 0 : 20 0
12 HSV Colbitz 4 8 : 36 0

Hans-Joachim Albrecht