info@rsc-niedermehnen.de

Niedermehnen V beendet die Saison als Dritter

Niedermehnen V beendet die Saison als Dritter

Die Grippewelle traf unter der Woche auch die Mannschaften der Radball Bezirksliga. Holsen III und Lieme mussten deshalb krankheitsbedingt ihre Teilnahme am letzten Punktspieltag absagen und die Zähler kampflos abgeben. So kamen in der Leverner Festhalle nur 8 Spiele zur Austragung. Die Staffelmeisterschaft war dabei hart umkämpft, denn am Ende holten Gerkensmeier / Hagemann (Holsen II) als auch Borowski / Westphal (Leeden VII) jeweils 31 Punkte. Entschieden wurde es schließlich durch die bessere Tordifferenz (Holsen +43, Leeden +41). Beide Duos gehen nun sehr zuversichtlich in die Aufstiegsspiele zur Landesliga.

Richtig stark präsentierten sich Rico Stegemöller / Friedhelm Mösemeyer (RSC V) denn es gelang ihnen, mit einem 4:3 Sieg Holsen II die einzige Saisonniederlage beizubringen. Auch gegen Leeden VII (3:5) wäre dem Duo fast noch eine weitere Überraschung gelungen. Beide hart umkämpften, fairen Partien verliefen ausgeglichen, die Zweikämpfe wurden mit großem Engagement geführt und doch waren die Mannschaften bemüht, Ordnung und Stabilität in ihr Spiel zu bringen. Nach zwei weiteren Siegen über Niedermehnen VI (5:4) und Holsen IV (5:1) können Stegemöller / Mösemeyer auf einen erfolgreichen Spieltag zurückblicken. In der Endabrechnung gelang es ihnen den dritten Tabellenplatz zu verteidigen.

Für Friedbert Reddehase / Adrian Kröger (RSC VI) lief es dagegen nicht richtig rund. Sie mussten gegen Niedermehnen V (4:5), Holsen II (2:6), Holsen IV (2:6) und Leeden VII (0:5) viermal die Spielfläche als Verlierer verlassen. Die Hoffnungen auf Punktgewinne nach Führungen oder Unentschieden zur Halbzeit zerstoben durch schnelle Gegentore nach dem Wechsel.

Radball Bezirksliga Nord
Sp. Tore Pkt.
1 RSV Holsen II 12 64 : 21 31
2 RSV Leeden VII 12 68 : 27 31
3 RSC Niedermehnen V 12 49 : 36 21
4 RSC Niedermehnen VI 12 54 : 45 18
5 RSV Lieme 12 31 : 55 12
6 RSV Holsen IV 12 23 : 56  9
7 RSV Holsen III 12 13 : 62  3

Hans-Joachim Albrecht