info@rsc-niedermehnen.de

Punktspielauftakt in der Radball Landesliga

Punktspielauftakt in der Radball Landesliga

Nun geht es endlich wieder los: Nach der langen Sommerpause haben die heimischen Radball Landesligamannschaften jetzt ihre ersten Ligaspiele bestritten. Der RSV „Germania“ Espelkamp empfing in der Sporthalle der Altgemeinde die Teams des RSV Leeden und des RSC Niedermehnen. Mit drei Siegen aus ihren vier Auftritten gab es für die Tabellenführer Rolf Meyer-Brüggemann / Udo Kähler (Leeden IV) eine ansehnliche Ausbeute, mit der sie ihre Ambitionen auf den ersten Platz in der Landesliga untermauerten.  Da sich die Verfolger in den direkten Vergleichen gegenseitig die Punkte abnahmen, stehen die Leedener weiter unangefochten an der Spitze des Klassements.

Eigentlich läuft auch diese Saison für Niedermehnen II (Rainer Mösemeyer / Dieter Wulf) genau wie die Spielzeiten der vergangenen Jahre. Die Mannschaft startet nicht gut in die Saison, fängt sich dann und belegt zum Ende einen guten Mittelfeldplatz. Auch in Espelkamp war es nicht anders. 5 Punkte aus den 5 Tagesspielen waren nicht das, was das Duo erwartet hatte. Gerade nach Rückständen taten sich sich mit Lösungen schwer. Man verzettelte sich in zu vielen Einzelaktionen statt Kombinationsspiel und die Gegner konnten in den wichtigen Momenten immer wieder entscheidend stören. Zudem verhinderten Latte und Pfosten einige Tore. R. Mösemeyer / Wulf spielten gegen Niedermehnen III (3:2), Espelkamp (4:4), Leeden VI (2:4), Leeden IV (2:6) und Leeden V (5:5).

Bei Niedermehnen III kam neben Friedhelm Mösemeyer mit Alexander Koch ein Neuzugang zum Einsatz, den es beruflich nach Espelkamp verschlagen hat. Koch wurde beim Lausitzer Radsportverein Cottbus ausgebildet und spielte dort in der Verbands- und Landesliga Brandenburg. Mit einer engagierten und kämpferischen Leistung holte die neu formierte Mannschaft zwei Siege und musste sich zweimal nur knapp geschlagen geben. F. Mösemeyer / Koch (Niedermehnen IIII) spielten gegen Niedermehnen II (2:3), Leeden V (5:3),  Leeden VI (2:4) und Leeden VI (6:1) .

Bei Enrico Lange / Magnus Rehling (Espelkamp) bestimmte wie gewohnt das kämpferische Element die Spiele. Um jeden Ball und jeden Meter Raum wurde gerungen. Allerdings kostete das fahrintensive Spiel viel Kraft und gerade im letzten Tagesspiel gegen Leeden IV wurden die konditionellen Unterschiede immer deutlicher und man hatte den nun aufdrehenden Gästen nichts mehr entgegenzusetzen. Lange / Rehling (Espelkamp) spielten gegen Niedermehnen II (4:4), Leeden V (2:2), Leeden VI (2:1) und Leeden IV (0:4).

Weiter geht es im 8. Dezember mit einem Spieltag in der Leverner Festhalle. Dort stehen die Partien gegen die zwei Mannschaften des RSV Holsen und den RV Methler auf dem Spielplan.

Tabelle Radball Landesliga
Sp. Tore Pkt.
1 RSV Leeden IV 8 39 : 12 21
2 RSV Leeden VI 8 23 : 28 10
3 RSV Leeden V 8 27 : 27  9
4 RSC Niedermehnen III 4 15 : 11  6
5 RSV Holsen 4 18 : 17  6
6 RSV Espelkamp 4  8 : 11  5
7 RSV Holsen II 4 11 : 15  5
8 RSC Niedermehnen II 5 16 : 21  5
9 RV Methler 3  0 : 15  0

Hans-Joachim Albrecht