info@rsc-niedermehnen.de

Radpolo Frauen mit Heimspieltag

Radpolo Frauen mit Heimspieltag

Die Sporthalle an der Borlach-Schule in Bad Dürrenberg-Tollwitz und die Leverner Festhalle sind am Samstag Austragungsorte des dritten Spieltages der Radpolo Bundesliga. 6 Mannschaften, darunter der amtierende Deutsche Meister RKB Wetzlar (Sabrina Schulwitz / Maike Schott) und der frischgebackene Deutschlandpokalsieger RSV Kostheim II (Vanessa Mauckner / Nina Roth) müssen in der Festhalle auf die Spielfläche.

Der Samstagnachmittag (ab 14.00 Uhr) steht für Jacqueline Kanning / Maren Struckmann vom RSC Niedermehnen unter dem Motto Abstiegskampf. Mit zwei Siegen könnten sie sich den gröbsten Sorgen entledigen und den derzeitigen Abstiegsrang (Platz 10) verlassen. Die RSC Frauen hoffen deshalb in den Spielen gegen RV Methler, RSV Kostheim, RSV Kostheim II und die RSG Ginsheim auf die Unterstützung zahlreicher Freunde, Bekannte und Fans.

Die Spielfolge am Samstag
1 RV Methler – RSC Niedermehnen (ca. 14:00 Uhr)
2 RSV Kostheim – RSCG Ginsheim
3 RSV Kostheim 2 – RKB Wetzlar
4 RSG Ginsheim – RV Methler
5 RSV Kostheim 2 – RSC Niedermehnen (ca. 15:15 Uhr)
6 RSV Kostheim – RKB Wetzlar
7 RSV Kostheim 2 – RV Methler
8 RSV Kostheim – RSC Niedermehnen (ca. 16:00 Uhr)
9 RSG Ginsheim – RKB Wetzlar
10 RSV Kostheim – RV Methler
11 RSG Ginsheim – RSC Niedermehnen (ca. 17:00 Uhr)

Hans-Joachim Albrecht