info@rsc-niedermehnen.de

Reddehase/Lehde sind Bezirksligameister

Reddehase/Lehde sind Bezirksligameister

Christoph Lehde (v. li.) und Friedbert Reddehase waren in Rehme vier Mal siegreich.

Dank einer tollen Leistung mit der optimalen Ausbeute von 12 Punkten haben sich Friedbert Reddehase und Christoph Lehde (Niedermehnen V) den Meistertitel in der Radball-Bezirksliga Nord geholt. Beim Auswärtsspieltag in Bad Oeynhausen-Rehme gaben sich die Niedermehner keine Blöße und fuhren ungefährdet 4 Siege gegen Niedermehnen IV (8:4), Rehme III (5:1), Rehme (7:3) und Rehme II (5:2) ein.

In ihren Spielen nahm das Duo von Beginn an das Heft in die Hand und sorgte bereits vor den Seitenwechseln für klare Verhältnisse. In der Defensive ließen sie kaum etwas zu und wenn es mal gefährlich wurde, war Torspieler Reddehase ein sicherer Rückhalt. Außenspieler Lehde ging ungemein aggressiv und kompromisslos in die Zweikämpfe und glänzte auch als Torschütze. Friedbert Reddehase freute sich über die optimale Punktausbeute. „Wir hatten uns fest vorgenommen, diese 12 Zähler mitzunehmen. Nach dieser guten spielerischen Vorstellung gehen wir nun optimistisch in die Relegationsspiele zur Landesliga“, sagte er nach dem Spieltag.

Adrian Kröger/Daniel Bähr (Niedermehnen IV) boten in Rehme eine über weite Strecken ansprechende Leistung, agierten aber erneut glücklos. Die Spiele gegen Niedermehnen V (4:8), Rehme (1:3), Rehme II (2:4) und Rehme III (2:4) gingen verloren. „Wir haben eigentlich sehr gut mitgespielt, aber es sind uns wieder diese einfachen Fehler wie schon zuletzt unterlaufen. Wir haben unsere Gegner eingeladen, ihre Tore zu machen“, fasste ein enttäuschter Adrian Kröger die Ergebnisse zusammen.

Die Tabelle der Radball Bezirksliga Nord
Sp. TorePkt.
1 RSC Niedermehnen V 1678 : 3840
2 RSV Holsen IV 16 73 : 34 38
3 RSV Lieme 1655 : 35 32
4 RSV Rehme16 52 : 39 32
5 RSV Rehme III16 55 : 41 25
6 RSV Holsen III 1640 : 6516
7 RSV Rehme II 1641 : 5814
8 RSC Niedermehnen IV 16 48 : 62 13
9 RSV Lieme II 16 0 : 80 0

Hans-Joachim Albrecht