info@rsc-niedermehnen.de

Rückblick DM 1980: Premiere gelungen

Rückblick DM 1980: Premiere gelungen

Die Deutsche Meisterschaft 1980 war der erste sportliche Höhepunkt in der gerade 2 Wochen alten Lübbecker Kreissporthalle. Mehr als 600 Aktiven boten vor einer guten Zuschauerkulisse zwei Tage Hallenradsport mit vielen Highlights und trugen zu einer gelungenen Premiere bei. Eindrucksvoll wurde bewiesen, dass bei den deutschen Hallenradsportlern eine breite Leistungsspitze in fast allen Disziplinen vorhanden war. Das ZDF war vor Ort und Radsportfachmann Klaus Angermann kommentierte einen längeren Beitrag aus Lübbecke im Aktuellen Sportstudio.

„Die sportliche Anlage wie auch die Organisation ist bestens und auch mit den gezeigten Leistungen sind wir durchaus zufrieden“ , fasste der damalige Koordinator für das Kunstradfahren Hans Born (Worms) die Lübbecker Tage zusammen.

Bestätigt wurde der gute Eindruck von der Leistungsstärke der Kaderfahrer wenige Wochen später bei der WM/EM in Rheinfelden. Dort gab es Doppelsiege von Franz Kratochvil und Jürgen Kessler im 1er der Männer sowie von Ruth und Ute Jiskra, Birgit und Ute Stauch, Reinhold Korn und Rudolf Fries und Peter Ott und Manfred Fissler in den Zweier Wettbewerben. Hinzu kam noch eine Silbermedaille von Silke Jiskra im Frauen Einer und eine Bronzene durch die Radballer Hartmut Retzlaff und Thomas Steinmeier.

Hans-Joachim Albrecht