info@rsc-niedermehnen.de

Saisonziel Klassenerhalt

Saisonziel Klassenerhalt

Mit Spieltagen in Obernfeld und Süpplingen (Frellstedt) starten die 12 Mannschaften der 1. Radpolo-Bundesliga in die neue Spielzeit 2017. Für Maren Struckmann und Jacqueline Kanning vom RSC Niedermehnen geht die Reise zum Saisonauftakt am kommenden Samstag nach Frellstedt in Niedersachsen. Auftaktgegner sind dort die beiden Mannschaften des Gastgebers und der Tollwitzer RSV. Die Bundesliganeulinge stehen also gleich vor vermutlich schweren Auswärtsaufgaben.

„Wir wollen uns als Aufsteiger schnell in der Liga akklimatisieren und einen vernünftigen Start hinlegen. Als Neulinge stehen Maren und Jacqueline gleich im Kampf um den Klassenerhalt – mehr ist das Saisonziel nicht – früh unter Druck, “ sagt Trainer und Betreuer Werner Struckmann und ergänzte: „Da drei Mannschaften absteigen, müssen wir mindestens Platz neun erreichen.“ Zu den Teams, die das RSC Duo hinter sich lassen will, zählen natürlich in erster Linie die Mitaufsteiger RSV Kostheim II, RV Methler und RV Halle.

Im Februar stehen für Kanning / Struckmann der nächste Auswärtspieltag in Halle an der Saale (11.02.) und das Halbfinale um den Deutschlandpokal (18.02.) auf dem Programm. Am 25. März, ab 14:00 Uhr ist der RSC Niedermehnen dann Ausrichter eines Heimspieltages in der Leverner Festhalle. Danach wird die Saison mit Spieltagen in Süpplingen (08. April), Wetzlar (27. Mai) fortgesetzt. Der letzte Spieltag der Bundesliga-Saison findet am 24. Juni in Kamen-Methler statt.

Hans-Joachim Albrecht