info@rsc-niedermehnen.de

Maurice und Nils in die NRW Auswahl berufen

Maurice und Nils in die NRW Auswahl berufen

Die Auswahl Flanderns (in schwarz) unterlag knapp im Ländervergleichkampf.

Die Auswahl Flanderns (in schwarz) unterlag knapp im Ländervergleichkampf.

Nach zweijähriger Corona-Pause trafen sich die U19 und U15 Radballer aus NRW und Flandern wieder zu einem Ländervergleichskampf in Willich-Schiefbahn. Das freundschaftliche Kräftemessen der Regionen hat seit vielen Jahren Tradition. Ziel der Maßnahme ist es, dass junge Menschen aus zwei Nationen gemeinsam Sport treiben und sich gegenseitig kennenlernen.

Für die NRW Auswahl hatte der NRW Nachwuchs Koordinator Ralf Fischer Duos aus Schiefbahn, Oelde, Niedermehnen, Leeden und Velbert nominiert. In der Auswahl Flanderns spielten Radballer aus Gent, Beringen, und Genk.

Nach fünf Stunden und 18 hart umkämpften spannenden Spielen stand die NRW Auswahl als Sieger fest. In der U19 Altersklasse hatte NRW die Nase mit 15:12 Punkten vorn. Unentschieden 13:13 endete der Vergleich bei den U15 Radballern. In der Endabrechnung unterlagen somit die Gäste mit 25:28 Punkten. Erstmals seit 8 Jahren bleibt der Wanderpokal wieder für ein Jahr in NRW.

Maurice (links) und Nils präsentieren stolz den Wanderpokal

Während auf der Spielfläche um Punkte gekämpft wurde, trafen sich auf der Trainingsfläche die spielfreien Mannschaften um gemeinsam zu trainieren. In der Übungsleitung wechselten sich die Trainer beider Auswahlmannschaften ab.

Maurice Mösemeyer und Nils Wenzel vom RSC Niedermehnen freuten sich über die Nominierung in die Landesauswahl. Gegen die starken Duos aus Flandern mussten sie allerdings dreimal als Verlierer die Spielfläche verlassen. Für sie war es die erste internationale Begegnung auf der Ebene des Jugendsports.

Mehr Fotos vom Samstag gibt’s in unserer Galerie.

Hans-Joachim Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.