info@rsc-niedermehnen.de

24 Stunden Radfahren für einen guten Zweck

24 Stunden Radfahren für einen guten Zweck

Reinhard Hegerfeld, Werner Struckmann und einige Lemförder Pedalritter begleiteten Jörg Bartel (links) am Samstagmorgen bei seiner Aktion.

Reinhard Hegerfeld, Werner Struckmann und einige Lemförder Pedalritter begleiteten Jörg Bartel (links) am Samstagmorgen bei seiner Aktion.

Die Freude am Radsport mit der Hilfe für kranke Kinder zu verbinden – dies ist der Antrieb von Burghard Hein für seine Aktion „Kilometer für Kinder“. Mit der bis lang erzielten Spendensumme von 150.000 € unterstützt er die Deutsche Kinderkrebsstiftung.

Der grundsätzliche Gedanke besteht darin, dass jeder Teilnehmer, egal ob (Fast-)Profi, Freizeitradler oder auch Berufspendler, 1 Cent oder mehr für jeden in diesem Jahr selbst geradelten Kilometer an die Deutsche Kinderkrebsstiftung spendet. Und/Oder man lässt für die selbst erarbeiteten Kilometer zusätzlich spenden.

Inspiriert von der Aktion hatte sich Jörg Bartel, Fachbereichsleiter für Bildung/Generationen/Zentrale Dienste bei der Gemeinde Stemwede, vorgenommen mit einer 24-Stunden-Spenden-Challenge Spendengelder für den guten Zweck zu sammeln. Seine persönliche Spende von 10 Cent für jeden gefahrenen Kilometer geht an die Kinderkrebsstiftung sowie den Verein für Jugend, Freizeit und Kultur Stemwede. Auch Sponsoren ist es möglich, sich mit eine Spende pro gefahrenen Kilometer oder einer Geldspende zu beteiligen.

Rund um den Stemweder Berg (Jörg Bartel)
Rund um den Stemweder Berg (Jörg Bartel)

Am Freitag um 17 Uhr startete er vom Life House in Wehdem auf seine erste Runde rund um den Stemweder Berg. Gestecktes Ziel war es, innerhalb von 24 Stunden mit dem Rad möglichst viele Kilometer zu fahren und den persönlichen Rekord von 213,6 Km zu verbessern. Um ihn zu unterstützen und zu motivieren haben sich auch heimische Radsportler aus Lemförde und vom RSC Niedermehnen an der Aktion beteiligt und ihn einige Runden begleitet.

Mit neuem persönlichen Rekord geschafft (Jörg Bartel / Strava)
Mit neuem persönlichen Rekord geschafft (Jörg Bartel / Strava)

Das Wetter spielte nach dem Ultrakurzsommer leider nicht mit. Trotz der spürbaren Abkühlung durch die sogenannte Schafskälte mit Wind, Regen und mageren Lufttemperaturen gelang sein Vorhaben. Nach 448 Kilometern, 1.294 Höhenmetern und 15 h 44 min reiner Fahrzeit stieg Jörg Bartel nach 24 Stunden vom Rad. Mit doppelt so viel gefahrenen Kilometern wie geplant wurde das sportliche Ziel deutlich übertroffen.

24 h Challenge 448 km in Rund 15:44 Stunden Bisher rund 2.600 € insgesamt für Burkhard-Hein Kilometer Für Kinder und…

Gepostet von Jörg Bartel am Sonntag, 7. Juni 2020


Die größte Anerkennung aber war, dass inklusive einer Spende des RSC „Westfalia 1919“ Niedermehnen, bei der 24-Stunden-Spenden-Challenge eine Gesamtbetrag von ca. 2.500 Euro für die Deutsche Kinderkrebshilfe und das Life House zusammen kam.

Hans-Joachim Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.