info@rsc-niedermehnen.de

Radpolo Mädchen spielen im Landesverband Niedersachsen

Radpolo Mädchen spielen im Landesverband Niedersachsen

Bald jagen auch wieder die Radpolo Mädchen dem Ball hinterher. Mädchen

Bald jagen auch wieder die Radpolo Mädchen dem Ball hinterher.

Die Fachkonferenz des Radsportverbandes Niedersachsen hat beschlossen, dass die drei Radpolomannschaften des RSC Niedermehnen am Spielbetrieb im Nachbarverband teilnehmen dürfen. Der RSC hat nämlich als einziger Verein im Landesverband NRW Nachwuchsteams gemeldet und es hätte nur eine sportlich unattraktive, vereinsinterne Runde gespielt werden können. Die Vorfreude ist jetzt natürlich groß bei den Radpolo Mädchen, denn sie wollen zeigen was sie im Training gelernt haben.

Jasmin Möller / Mia Schlüter wurden der leistungsstärkeren „Schülerinnen-Liga“ zugeteilt und müssen sich gegen drei Teams des RV Obernfeld und gegen drei Teams des RSV Frellstedt behaupten. Auf drei Spieltagen wird nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Los geht es am 10. November in Obernfeld. Zu den weiteren Spieltagen muss man am 08. Dezember nach Frellstedt und am 16. Februar noch einmal nach Obernfeld reisen.

In der „Schülerinnen-Klasse“ werden Inga Nobbe, Celia Warkentin und Carina Uetrecht abwechselnd in der zweiten Mannschaft eingesetzt, Merle Wenzel / Julia Kalmayer spielen als dritte Mannschaft. Die RSC Schülerinnen treffen auf drei Teams des RSV Frellstedt, zwei Teams des RV Halle und auf ein Team des RV Obernfeld. Auch hier wird an drei Spieltagen im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Termine und Spielorte sind am 15. Dezember Frellstedt, am 19. Januar Halle und am 23. Februar Obernfeld.

Hans-Joachim Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.