info@rsc-niedermehnen.de

Radverkehrskonzept für den Kreis Minden-Lübbecke

Radverkehrskonzept für den Kreis Minden-Lübbecke

Jetzt mitgestalten!

Der Trend zum Fahrradfahren ist deutlich spürbar: Das Fahrrad wird vom Freizeitgerät zum konkurrenzfähigem Verkehrsmittel. Beim Fahrrad ist die Elektromobilität bereits angekommen: Jedes vierte in Deutschland verkaufte Fahrrad verfügt mittlerweile über einen Elektromotor. In der Folge nutzen immer mehr Menschen das Fahrrad und legen auch den Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkauf auf zwei Rädern zurück. Die zurückgelegten Distanzen nehmen zu.

Durch die Elektromobilität verlieren Distanzen und Topographie an Bedeutung. Ob ein Weg mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, entscheidet sich zunehmend anhand anderer Faktoren, darunter der Fahrzeit und der gefühlten Sicherheit. Eigene Wege für Radfahrer, getrennt vom Kfz-Verkehr und möglichst ohne Stopps und Wartezeiten machen das Rad damit zu einer Alternative zum Auto. Es sind mehr Radfahrer unterwegs und als Folge muss die steigende Radverkehrsmenge bei der Planung von Radverkehrsanlagen berücksichtigt werden und auch die Verknüpfung mit Bus und Bahn spielt eine wichtige Rolle.

Der Kreis Minden-Lübbecke lässt aktuell ein neues kreisweites Radverkehrskonzept erarbeiten. Jeder der selbst mit dem Rad fährt kennt die Wege und Strecken die mit dem Fahrrad gefahren werden am besten. Alle interessierten Personen im Kreis Minden-Lübbecke sind deshalb dazu aufgerufen, Hinweise, Ideen und Vorstellungen zum Radverkehr im Rahmen einer Online-Beteiligung einzubringen. Diese wird vom 1. April bis zum 1. Mai 2022 über folgenden Link https://www.jetzt-mitmachen.de/minden-luebbecke freigeschaltet sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.