info@rsc-niedermehnen.de

RSC Radballer starten gut in die Landesligasaison

RSC Radballer starten gut in die Landesligasaison

Rico & Frank gewinnen gegen die Gäste aus Leeden mit 7:5 Toren.

Rico & Frank gewinnen gegen die Gäste aus Leeden mit 7:5 Toren.

Rico Stegemöller / Frank Hegerding (RSC I) sind nach einem erfolgreichen Heimspieltag erste Tabellenführer in der Radball Landesliga Nord. Mit drei Siegen und einem Unentschieden aus vier Partien hatten sie nicht gerechnet. Eigentlich bildet Stegemöller mit Jan Struckmann das Duo Niedermehnen I, doch sein Partner war beruflich verhindert. Frank Hegerding, der in jüngster Zeit nur wenig trainieren konnte, sprang kurzfristig ein und zeigte eine starke Leistung.

In der Leverner Sport- und Festhalle kamen nur sechs der ursprünglich geplanten zehn Spiele zur Austragung. Leeden V konnte nicht zum Spieltag anreisen, da beide Stammspieler aus beruflichen und privaten Gründen nicht zur Verfügung standen. Die nicht gespielten Partien wurden für die angetretenen Mannschaften mit 5:0 gewertet.

In den vereinsinternen Partien der Niedermehner Duos gewannen Stegemöller / Hegerding gegen Christoph Weiß / Friedhelm Mösemeyer (RSC III) mit 7:3 Toren und spielten gegen Rainer Mösemeyer / Dieter Wulf (RSC II) 6:6 unentschieden. Die Partie II gegen III gewann überraschend die Dritte mit 5:4 Toren.

Im Spiel gegen Leeden VI wurde es am Ende für Stegemöller / Hegerding noch richtig knapp. 4:1 führten sie zur Halbzeit, mussten am Ende jedoch noch um den Erfolg zittern. Mit Glück und Geschick erkämpften sich dennoch in den Schlussminuten mit einem 7:5 Sieg nicht unverdient die drei Punkte und die Tabellenführung.

Gar nicht zufrieden waren Mösemeyer / Wulf (RSC II) bei denen es am Samstagnachmittag einfach nicht rund lief. Grund waren ihre Niederlagen gegen die eigene Dritte und gegen Leeden VI (4:5). „Da waren so viele verlorene Bälle, so viele Fehlpässe, die uns sonst nicht passieren. Zudem haben wir uns durch unpräzise Pässe und Ungenauigkeiten beim Abschluss vor dem Tor das Leben selber schwer gemacht“, sagten die beiden nach den Spielen.

Drei Spieltagssiege für die Aufsteiger Christoph & Friedhelm

Friedhelm Mösemeyer und Christoph Weiß, der den verletzten Friedbert Reddehase als Torspieler der dritten Mannschaft ersetzte, waren natürlich als Aufsteiger mit den neun Spieltagpunkten sehr zufrieden. Insbesondere der 5:3 Sieg über Leeden VI war nicht unbedingt zu erwarten. „Man freut sich immer, wenn man positiv in die Saison startet“, erklärte Mösemeyer   nach dem Spieltag.

Die Ergebnisse aus Niedermehnen:

Mehr Fotos vom Samstag gibt’s in unserer Galerie.

Hans-Joachim Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.