info@rsc-niedermehnen.de

U17 Radballer im Viertelfinale ausgeschieden

U17 Radballer im Viertelfinale ausgeschieden

Die Niedermehner U17 Radballer hatten bei den Viertelfinalspielen zur DM in Münster leider keine Chancen auf ein Weiterkommen. Das hatte sich schon im Vorfeld abgezeichnet, da Jonas Oehler krankheitsbedingt passen musste. Für ihn kam U15 Spieler Nils Wenzel an der Seite von Stammspieler Magnus Krämer zum Einsatz. Der hatte logischerweise Abstimmungsprobleme im Zusammenspiel mit seinem neuen Partner. Zwar waren viele gute Ansätze zu erkennen aber dennoch musste das Duo vier Niederlagen hinnehmen.

Keine Siegchance hatte die RSC U17 erwartungsgemäß in den Spielen gegen RSV Münster (3:8) und RVW Naurod (0:12). Wenzel/Krämer hatten häufig Probleme den Ball aus der eigenen Hälfte zu bringen und einen sicheren Spielaufbau zu gestalten, da der ballführende Spieler bereits frühzeitig gestört wurde. Gegen RSV Bramsche (0:2) und RSV Hähnlein (3:6) lieferten sie aber zwei intensiv geführte und ebenbürtige Partien auf Augenhöhe ab. In beiden Spielen setzte man in der zweiten Hälfte alles daran, den Ausgleich zu schaffen, doch das erste, bzw. vierte Tor wollte einfach nicht fallen. Genau in diese Drangphasen fielen dann das zweite und das fünfte Tor für die Gegner. Ein Paar Fehler mehr waren so am Ende ausschlaggebend dafür, dass es nicht für Zählbares reichte.

„Wir müssen vorne einfach abgezockter werden und insgesamt unsere Fehler in der Vorwärtsbewegung minimieren. Insgesamt hat den Jungs heute vor allem die nötige Ruhe beim Ballbesitz gefehlt, um die Partien positiver zu gestalten. Jetzt gilt es, aus diesen Spielen zu lernen und sich auf die kommenden Aufgaben zu konzentrieren, “ sagte Betreuer Werner Struckmann nach dem Turnier.

Hans-Joachim Albrecht