info@rsc-niedermehnen.de

„Vätternrundan“ abgesagt

„Vätternrundan“ abgesagt

In diesem Jahr keine Vätternseerundfahrt für Jürgen Bathke.

In diesem Jahr keine Vätternseerundfahrt für Jürgen Bäthke.

Die 55. “Vätternrundan”, mit im vergangenen Jahr insgesamt rund 36.000 Teilnehmern die größte Breitenradsportveranstaltung Europas, wurde in diesem Jahr abgesagt. Die 300 Km Runde um den Vätternsee, mit Start und Ziel im südschwedischen Motala, sollte eine Woche vor Mittsommernacht am 12./13. Juni gestartet werden. Wegen der Verbreitung des Covid 19 Virus und den damit verbundenen Einschränkungen und Verboten sahen die Veranstalter keine Möglichkeit mehr, die Planungen weiter zu verfolgen.

Auch eine Gruppe von Radsportlern des RSC Niedermehnen und Umgebung stellt sich seit Jahren dieser Herausforderung. Insbesondere Jürgen Bäthke, Leiter der RTF Abteilung im RSC Niedermehnen, bedauert die Absage. Er startete 2019 zum dreißigsten Mal erfolgreich bei der Rundfahrt und wurde in den Club der „Veteranen“ aufgenommen. Sichtbares Zeichen ist eine blaue Startnummer und das Privileg, mit der ersten Startgruppe am Freitagabend loszufahren.

„Ich als Veteran finde es schade, dass die Vätternseerundan wegen Corona abgesagt wurde, habe aber vollstes Verständnis dafür. Die Gesundheit ist halt wichtiger als ein solcher Event. Es ist seit 1990 das erste Mal, dass ich im Juni nicht nach Schweden fahre. Auch bei uns sind ja zurzeit die RTF Veranstaltungen abgesagt. Mal schauen, was ich mit meiner neu gewonnenen Freizeit anfange? Aber Radfahren bleibt ja trotz der Pandemie alleine oder zu zweit erlaubt, mit dem eigenen zu Hause als Start und Ziel. Im nächsten Jahr geht es bestimmt wieder zum Vätternsee”, kommentierte Bäthke die Absage. 

Übrigens auch ein weiterer großer Event für Radtouristen findet wegen Corona nicht statt. Der „Ötztaler Radmarathon“ über 238 Km und 5.500 Höhenmetern von Sölden über die Pässe Kühtai, Brenner, Jaufen und Timmelsjoch wurde in Abstimmung mit den zuständigen Behörden abgesagt. Da die Teilnehmer für diese Strecke bis zu 13,5 Stunden brauchen, war eine Verschiebung in den Herbst mit der kürzeren Zeitspanne zwischen Sonnenaufgang und -untergang keine Option. Neuer Termin für die 40igste Ausgabe soll 29. August 2021 sein.

Hans-Joachim Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.